Tag Archives: Festplatz

Hurra, wir haben einen geschichtlich verbrieften Anlass gefunden

Unser Ort beging 2002 das 800jährige Gründungsjubiläum von Burg, Dorf und Herrschaft Bärenstein. Bei den Vorbereitungen des Festes war darauf hingewiesen worden, dass kein Dokument existiert, welches konkret diesen Zeitpunkt nennt. Die wenigsten sächsischen Städte verfügen über einen urkundlichen Nachweis, wie eben auch Bärenstein.

Dagegen wird der zuletzt gegründete Siedlungsteil des Ortes, die Stadt Bärenstein, in einem Lehnbrief von Herzog Georg an die Brüder Christoph, Peter und Georg von Bernstein aus dem Jahre 1506 mit der Formulierung „das Schloss Bernstein mit dem Nawen Stettlin dafür gelegen“, erstmals genannt. Damit waren die Voraussetzungen für das so erfolgreiche Stadtfest 2006 gegeben.

Inzwischen sind fast 10 Jahre vergangen und damit höchste Zeit, unseren Einwohnern sowie möglichst vielen Besuchern etwas Besonderes zu bieten und auch die Stadt damit wieder einmal in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Mit der Vermählung des Christoph von Bernstein, eines Sohnes vom Stadtgründer Hans von Bernstein, mit Barbara von Pflugk aus dem meißnischen Hochadel im Jahre 1516, steht wieder ein verbrieftes 500jähriges Jubiläum an und wir begeben uns damit ins Mittelalter zurück.

Die Vorbereitungen sind bereits im vollen Gange, der Festausschuss besteht aus 12 Personen, welche für die einzelnen Bereiche verantwortlich sind.
Dem Anlass entsprechend steht der denkmalgeschützte Markt als Festplatz im Mittelpunkt und dient als idealer Rahmen für das geplante Mittelalterfest. An den Häusern, in welchen früher Geschäfte oder Gaststätten betrieben wurden, werden die alten Reklameschilder angebracht und von der einstigen Vielfalt künden. Hierbei soll auch die damalige Tisch- und Trinkkultur dargestellt werden.

Zur professionellen Gestaltung konnte die Bertholdin- Produktion mit Paula Herold aus Dippoldiswalde gewonnen werden. Vorgesehen sind sinnvoll abgestimmte Handwerks- und Gewerbestände in Kostümen und zeitgerechten Auftritten im Rollenspiel. Erstklassige Akteure werden das Publikum mit Ritterspielen und mittelalterlicher Musik unterhalten, welche die ganze Zeit auf dem Marktplatz präsent sind. Daneben bevölkern zusätzlich alte Gewerke und Händler den Markt. Die Kirchgasse wird für die Kinder in eine Spielstraße mit vielen Überraschungen verwandelt.

Für die abendlichen Veranstaltungen mit namhaften Gruppen steht eine Überdachung von 8 x 24 m zur Verfügung. Die gastronomische Versorgung wird der Brauerei Freiberg übertragen.
Das Programm ist noch in Vorbereitung und wird rechtzeitig bekannt gemacht.

Helmut Richter